FlachdachsanierungFlachdachsanierungFlachdachsanierungFlachdachsanierung

 

 

 

 

Wir über uns

Unsere Produkte

Wärmeisolierung

Flachdächer

Bitumendach

Betondach

Metalldach

Wellplattendach

Foliendach

Terrassen & Balkone

Schwimmbecken & Zisternen

Transparente Versiegelung

Sanierungsbeispiele

Verarbeitungstipps

Fragen & Antworten

Informationsunterlagen

Anfrage & Bestellung

Firmenkontakt

Unsere AGB

Referenzen



Impressum

 

Die Flachdächer im Allgemeinen

Ein Flachdach ist konstruktionsbedingt allen klimatischen Einflüssen erheblich stärker und länger ausgesetzt als ein Schrägdach. In der Luft befindliche Schmutzpartikel lagern sich ab und Regenwasser bleibt erheblich länger darauf stehen. Weist ein Flachdach (meist nach mehrfacher Ausbesserung) eine verstärkte Pfützenbildung auf, entstehen thermische Spannungen in der Oberfläche, die insbesondere bei Bitumendächern, zur Rissbildung führen. Durch die allgemeine Klimaerwärmung der letzten Jahre sind die UV-Strahlen nicht nur für den Menschen sehr aggressiv gewordenen, sondern auch Flachdächer leiden darunter erheblich. Die damit verbundenen Temperatursprünge - von bis zu 25°C (Tag/Nacht) - begünstigen den Materialverschleiß der jeweiligen Flachdachabdichtung. Besonders die klassische Bitumeneindeckung wird dadurch schneller spröde, brüchig und stößt an ihre Elastizitätsgrenze.

Flachdach flickenBeschädigte Flachdächer erfahren zumeist immer die gleiche Behandlung. Die "vermutlich" undichte Problemstelle wird geflickt und wenn man das Glück hatte, die richtige Stelle erwischt zu haben, ist dies trotzdem nur eine temporäre Lösung. Die Tatsache, dass eine herkömmliche Flachdachabdichtung immer aus mehreren Teilstücken besteht (Bitumenbahnen, Folienbahnen, Well- oder Metalldachplatten) wurde schon immer unterschätzt, denn jede Nahtstelle wird irgendwann undicht und Flickarbeiten sind somit vorprogrammiert.

Dabei spielt es keine Rolle, wie ein Flachdach konstruiert ist, sobald der kleinste Schaden auftritt, beginnt ein nicht aufzuhaltender Kreislauf, der irgend wann nur noch durch eine gezielte Sanierungsmaßname aufzuhalten ist.

Unsere Interessenten und Kunden bestätigen uns immer wieder, dass die Zeitspanne zwischen den Dachreparaturen immer kürzer wurde und in machen Fällen sogar mehr als 1 x Jährlich Ausbesserungsarbeiten durchgeführt werden mussten. Kann man diese Arbeiten nicht selber ausführen, entstehen erhebliche Kosten und steht man irgendwann vor der Entscheidung, dass alles abgerissen, entsorgt und neue aufgebaut werden muss, wird es richtig teuer. 


Stellen Sie sich bitte einmal vor, man könnten über ein flaches Gebäude eine stabile, dauerelastische und nahtlos, reißfeste Kunststoffkappe stülpen. Wenn diese Kappe diffusionsoffen, fest mit dem Untergrund verbunden und für viele Jahrzehnte witterungsbeständig wäre, würde sich jeder Immobilienbesitzer so etwas für sein Haus kaufen.

Natürlich gibt es keine Kunststoffkappen für Häuser aber es gibt unsere Flüssigkunststoffe, mit denen man genau diesen Effekt erzielt.


Da inzwischen ein ein hohes Maß an Elastizität und Haltbarkeit von einer Flachdachoberfläche abverlangt wird, entscheiden sich immer mehr Immobilienbesitzer für die Flüssigkunststofflösung. Ob das Flachdach bereits beschädigt / undicht ist oder sich noch in einem guten Zustand befindet, spielt für die Kunststoffbeschichtung keine Rolle. Die Dachfläche wird in jedem Fall für viele Jahrzehnte dicht bleiben und den gestiegenen Anforderungen gerecht werden.

Die ersten Polyurethan Kunststoffe wurden Anfang der 60er Jahre von Herrn "BAYER" (Gründer der heutigen BAYER Werke) entwickelt. Anfang der 70er Jahre wurden erste Flachdachabdichtungen mit flüssigen Kunststoffen erstellt. Damals waren diese Materialien noch vollkommen unbekannten und wurden nur von wenigen, innovativ eingestellten Dachdeckern verarbeitet. Die damals beschichteten Dachflächen sind Heute noch einwandfrei dicht.

Im Laufe der letzten drei Jahrzehnte wurden die Werkstoffe und Verarbeitungsmethoden immer weiter optimiert. Auf Grund der hervorragenden Ergebnisse und der äußerst hohen Lebenserwartung wuchs das Interesse an Flüssigkunststoffen für die Dachbeschichtung von Jahr zu Jahr und zahlreiche Prüfverfahren trugen mit dazu bei, dass der Flüssigkunststoff inzwischen seinen festen Platz in der "Europäischen Bauverordnungen für Flachdachsanierungen" (ETA 005) inne hat. Gegen Ende der 90er Jahre war dann die Entwicklung so weit fortgeschritten, dass auch Heimwerker damit hervorragende Ergebnisse erzielten.

Heute ist dauerelastisch bleibender, flüssig aufzubringender Polyurethan Elastomer Kunststoff ein unverzichtbares Material, wenn es um Abdichten, Sanieren oder Instandhalten von Industrieanlagen, Boden- oder Dachbeschichtungen geht. 

Durch unseren kostenlosen Beratungsservice bieten wir seit 2001 privaten und gewerblichen Interessenten die Möglichkeit, unsere leicht zu verarbeitenden Polyurethan Werkstoffe in Eigenleistung anzuwenden und dadurch ihre Bau- bzw. Sanierungskosten erheblich zu reduzieren. 


Das DIMESEAL® Flüssigkunststoffsystem wurde auf Grundlage jahrelanger, praktischer Erfahrungswerte zusammengestellt und erfüllt garantiert höchste Ansprüche. Die hervorragende Qualität unserer Materialien und ein damit verbundenes, vernünftiges Preis-/Leistungsverhältnis, machten uns in den letzten Jahren zu einem kompetenten Partner bei zahlreichen Heimwerkerprojekten sowie für Handwerks- und Konstruktionsbetriebe.

Die DIMESEAL® Flüssigkunststoffe sind UV- und witterungsbeständig. Eine Beschichtung mit ca. 3 mm Gesamtstärke bleibt für viele Jahrzehnte hochelastisch und wasserdicht. Die Werkstoffe gelten als effektive Problemlöser, wenn es um das Abdichten schwieriger Baudetails geht.

Besonders seine einfache Verarbeitungsweise zeichnet das DIMESEAL® System aus. Die verarbeitungsfertigen, flüssigen Kunststoffe werden, je nach Bedarf, in mehreren Schichten mit Farbrolle und Pinsel aufgetragen und trocknen dann zu einer dauerelastischen, fest mit dem Untergrund verbundenen Kunststoffschicht. Diese Kunststoffschicht besitzt bessere Schutzeigenschaften als herkömmliche, zumeist schwerer zu montierende Dachabdichtungen jemals bieten können.


Die DIMESEAL® Flüssigkunststoffe wurden speziell für die Abdichtung und Sanierung von Bitumendächer (auch bei anschließender Dachbegrünung), Metalldächer, Wellplattendächer, Balkone, Terrassen, Wassertanks, Wasserrohre, Schwimmbecken u. v. m. entwickelt.

 



Für das Erstellen einer DIMESEAL® Flüssigkunststoffbeschichtung gelten je nach Anforderung, Bauweise, Untergrundbeschaffenheit und gewünschtem Erscheinungsbild, bestimmte Verarbeitungsschritte. Unter den im Menü angegebenen Rubriken (Bitumendach, Betondach, Metalldach, Foliendach, Wellplattendach) finden Sie die dafür wichtigen Grundinformationen. Weitere Details, Verarbeitungshinweise, Tipps und Anregungen finden Sie in unseren Unterlagen, die Sie unter "Informationsunterlagen" kostenlos herunterladen können.



nach oben nach oben nach oben